Bei einem Notfall schnell Erste Hilfe zu leisten ist wichtig und unverzichtbar. Doch wann ist ein Unfall ein Notfall und wie erkenne ich das? Bei vielen Verkehrsunfällen, Bränden oder auch Gewalttaten ist es ziemlich eindeutig und man sollte ohne zu zögern die 112 wählen.

Sobald folgende Symptome auftauchen, kannst du dir sicher sein, dass ein Notfall vorliegt, der lebensbedrohlich sein oder auch werden kann:

  • Schwere Atemnot
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemstillstand
  • Brustschmerzen (Anzeichen für einen Herzinfarkt)
  • Starke Schmerzen
  • Unfälle mit schweren Verletzungen
  • Plötzliche Lähmungen oder Sprachstörungen

Unsicher – was tun?

Auch wenn man sich nicht sicher ist, ob die Situation ein Notfall ist, sollte man einen Notruf absetzen. Wenn du bereits das Gefühl hast, dass etwas nicht stimmt, ob mit dir selbst deinem Partner, Kind etc., zögere nicht den Rettungsdienst zu alarmieren. Da sprichst du mit geschulten Leuten, die dir eine professionelle Rückmeldung geben können. Lieber einmal zuviel anrufen, als zu wenig.

Im Notfall gilt:

  • Ruhe bewahren
  • Unfallstelle absichern
  • Überblick verschaffen
  • Atmung und Herzschlag prüfen
  • Notruf absetzen
  1. Wo ist der Notfall?
  2. Was ist passiert?
  3. Wie viele Verletzte gibt es?
  4. Welche Verletzungen?
  5. Warten auf Rückfragen

Erste Hilfe leisten

In einer Notsituation sollte immer so früh wie möglich der Notruf über die 112 getätigt werden. Anschließend kann mit den Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe begonnen werden. Auch wenn du dir mal unsicher bist, ob es sich um einen Notfall handelt oder nicht, solltest du dir 112 anrufen und die Situation mit den Profis besprechen. Bitte Passanten um Mithilfe, so musst du nicht alles alleine machen.

Tipp: Mache regelmäßig (alle zwei Jahre) einen Erste Hilfe Kurs, um dein Wissen aufzufrischen. So weißt du, wie du im Notfall reagieren musst.